Das sind doch nur Doktorspiele!? Kindliche Sexualität respektieren - sexuellen Übergriffen unter Kindern entgegen treten

Kinder erleben die Welt mit allen Sinnen und entdecken ihre Körper lustvoll. Dies ist ein Teil der gesunden Entwicklung von Mädchen und Jungen Kinder sind, ebenso wie wir Erwachsene, sexuelle Wesen.
Was aber, wenn bei Körpererkundungsspielen - sogenannten „Doktorspielen“- Grenzen überschritten werden? Auch unter Kindern gibt es sexuelle Übergriffe, bei denen Macht ausgeübt wird oder die nicht auf gegenseitigem Einverständnis beruhen. Kinder brauchen Orientierung und Regeln bei diesen Spielen. Sie müssen wissen, dass sie sich abgrenzen dürfen und wenn nötig Hilfe holen können.
Der Vortrag hilft Eltern, zwischen altersgerechten sexuellen Aktivitäten und sexuellen Übergriffen unter Kindern zu unterscheiden und gibt Hinweise, wie ein guter und angemessener pädagogischer Umgang damit aussehen kann, wenn es doch einmal vorkommen sollte.

Petra Sartingen ist Diplompädagogin und Leiterin der Beratungsstelle „Aufwind“ gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen* und Jungen* und der Fachstelle mädchen*stärkende Gewaltprävention der tima e.V. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die fachliche Unterstützung von Eltern und Fachkräften in Schulen, Kindertagesstätten und anderen pädagogischen Einrichtungen bei allen Fragen im Bereich sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen.
Informationen zur Arbeit der tima e.V. finden sie unter www.tima-ev.de

In Kooperation mit dem GEB der Tübinger Kindertageseinrichtungen .
Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnungen ist eine Anmeldung zu diesem Vortrag notwendig!
In Kooperation mit dem GEB der Tübinger Kindertageseinrichtungen .

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 222-4005O

Beginn: Mi., 26.10.2022, 20:00 - 21:30 Uhr

Dauer: 1 Termin(e)

Gebühr: 0,00 €

Kursort:

Zoom2


Datum
26.10.2022
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
FBS, Zoom2