„SEKI-Gruppe“: eine spezielle Eltern-Kind-Gruppe für psychisch belastete Familien mit Kindern im 1. Lebensjahr 15. November 2022

Die SEKI-Gruppe begleitet und unterstützt im ersten Lebensjahr mit einem Baby. Sie ist speziell gedacht für Familien, die sich belastet fühlen und die der Alltag mit Baby viel Kraft kostet.

Ab 2. Dezember 2022
im FBS-Güterbahnhofsareal, Eisenbahnstr. 11

Eine Anmeldung für dieses, über STÄRKE-Mittel finanzierte und daher für die Familien gebührenfreies Angebot, ist nur per Mail möglich an:
leitung@fbs-tuebingen.de. Bitte geben Sie in der Mail an, über welche Institution Sie von dem Angebot erfahren haben, sowie Name, Anschrift und telefonische Erreichbarkeit und Name und Geburtstag Ihres Babys.

Die Gruppe bietet Gelegenheit, sich in gemütlicher Atmosphäre zu treffen, Kontakte zu knüpfen, sich auszutauschen. Den Babys werden an den Gruppen- und den Familienterminen Angebote zum Entdecken und Ausprobieren gemacht, sie können Krabbeln, Fühlen, Erforschen. Anregungen wie Streichel- und Bewegungslieder, Babymassage-Übungen, Fingerspiele und vieles mehr unterstützen die Entwicklung der Kinder, stärken die Eltern-Kind-Bindung und machen Spaß.

Informationen, Anregungen und praktische Übungen werden im gemeinsamen Austausch geteilt, zu Themen wie Entwicklungsphasen Ihres Kindes, Schlafen, Schreien und Rhythmus finden, … Achtsamkeit- und Wahrnehmungsübungen können den Umgang mit Belastungssituationen erleichtern.

Besprochen wird auch, welche weiteren Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten es bei der Bewältigung des Alltags mit dem Kind gibt. Im vertraulichen und wertschätzenden Rahmen dieser Gruppe dürfen Sie sich verstanden und unterstützt fühlen – ob Sie das Gespräch mit den Gruppenleiterinnen suchen oder die Begegnung mit anderen Müttern, die in einer ähnlichen Lebenssituation sind wie Sie.

Zusätzlich zu den 8 Gruppenterminen (14-tägig) können 2 Familientermine zum Kennenlernen und für den Austausch mit allen Familienmitgliedern vereinbart werden. Zwei Elternabende sind geplant zur Vertiefung der anstehenden Themen ohne die Kinder, diese können ggf. auch online statt in Präsenz angeboten werden. Zudem können Themen auch in Einzelgesprächen oder in einer Kleingruppe mit den Gruppenleiterinnen (auch online) vertieft werden.

Leitung „SEKi“-Gruppe:   
Jutta Gantner und Alexandra Müller

Zurück